Israel-Studienreise

Kulturen erleben - Menschen begegnen - Heiliges Land Israel

9-tägige Studienreise mit Wanderungen, Baden und Yoga

Leitung: Evang. Kirchenbezirk südliche Kurpfalz, Gemeindediakon Reinhold Weber

Yoga wird von Regina Oni-Weber [BYV) in den Hotels und an anderen ausgewählten Orten für Interessierte angeboten

Programm

Israel_Ausschreibung_2019

 

 

Anmeldeformular

 

1. Tag: Dienstag, 11.06.2019

EL AL-Linienflug von Frankfurt nach Tel Aviv. Begrüßung durch die örtliche Reiseleitung. Anschließend Fahrt nach Galiläa: Hotelbezug für drei Nächte.

2. Tag: Mittwoch, 12.06.2019

Fahrt nach Nazaret: Besuch der griechisch-orthodoxen Gabrielskirche mit Brunnenkapelle; Gang über den Basar und Besuch der Verkündigungskirche. Weiter nach Bet-Schean: Besuch der neueren Ausgrabungen im antiken Skythopolis, Zentrum der Dekapolis z.Zt. Jesu. Anschließend Fahrt zum paradiesisch gelegenen Naturpark Sachne (Gan Haschloscha): Bademöglichkeit in den warmen Quellen (Extrakosten). Rückkehr zum Hotel.

3. Tag: Donnerstag, 13.06.2019

Fahrt ins obergaliläische Bergland nach Zefat, "Stadt auf dem Ber­ge" und der jüdischen Mystiker: Gang durch den malerischen Ort; Besuch ehrwürdiger Synagogen und der Künst­lerkolonie. Weiterfahrt durch das Hule-Tal zum Naturpark von Dan, dem alttestamentlichen Lajisch, einst eigenständiges Heiligtum vor der Jerusalemer Kultzentralisierung. Dann zu einer der Jordanquellen nach Banjas, dem einstigen Cäsarea Philippi am Fuß des Hermon: Gang zum Pan-Heiligtum und zum Wasserfall. Rückfahrt über die Golanhöhen zum See Gennesaret.

4. Tag: Freitag, 14.06.2019

Fahrt in die Wüste Juda. Abstieg in das Wadi zur Quelle von En Qelt. Wanderung entlang eines idyllischen Pfades entlang des Wasserkanals auf dem nördlichen Höhenweg zum Georgskloster. Fortsetzung der Wanderung auf dem nördlichen Höhen weg bis nach Jericho. Ausstieg aus dem Wadi bei den Ruinen des herodianischen Winterpalastes (Gesamtwanderzeit: ca. 6 Stunden) Hotelbezug für einen Nacht in Jericho.

5. Tag: Samstag, 15.06.2019

Fahrt zur Oase En-Gedi, wo sich David auf der Flucht vor Saul versteckte. Wanderung im Naturpark; Auf­stieg zum Wasserfall und über die Schulamit-Quelle zur sog. Davidshöhle und weiter hinauf zum chalkolithischen Höhenheiligtum. Abstieg und Bade­gelegenheit im Toten Meer. Anschließend Fahrt nach Jerusalem: Erster Blick auf die Heilige Stadt vom Skopusberg aus. Hotelbezug für drei Nächte.

6. Tag: Sonntag, 16.06.2019

Fahrt in die Neustadt: Besichtigung der Menora (siebenarmiger Leuchter) vor der Knesset, dem israelischen Parlament. Besuch im Israel-Museum: archäologische Abteilung und "Schrein des Buches", in dem die Schriften vom Toten Meer aufbewahrt werden und teilweise ausgestellt sind. Dort befindet sich auch das „Modell von Jerusalem“ (Maßstab 1:50), das die Stadt zur Zeit der zweiten Tempelperiode darstellt. Fahrt nach En Karim, "St. Johann im Gebirge", der traditionelle Geburtsort Johannes' des Täufers. Besuch der Gedächtnisstätte für die Opfer des Nationalsozialismus Yad Vashem.

Begegnung mit Rabbiner David Kraus im Hotel (nach dem Abendessen).

7. Tag: Montag, 17.06.2019

Gang zum Haram es-Scharif (Tempelplatz). Besuch der islamischen Heiligtümer: El-Aqsa-Moschee und Felsendom (z.Zt. nur Außenbesichtigung möglich). Weiter zur Westmauer (Klagemauer), an der wir an diesem Tag die Bar-Mitzwa-Feier junger Juden miterleben können. Anschließend Gang über den Ofel, die Ortslage der alten Davidsstadt (City of David), mit Stadtmauern aus der 1. Tempelperiode, Warren’s shaft; weiter zur Gihonquelle. Gang durch den Hiskia-Tunnel, den der König 701 v.Chr bauen ließ, um angesichts der assyrischen Belagerung das Wasser in die Stadt hineinzuleiten, zum Schiloachteich. Rest des Tages zur freien Verfügung.

Wasserhöhe im Hiskia-Tunnel: ca. 60 cm. Taschenlampen, Hiking-Sandalen, Wäsche zum Wechseln mitnehmen. Alternativ kann auch durch einen trockenen, beleuchteten Paralleltunnel gegangen werden.

8. Tag: Dienstag, 18.06.2019

Vormittag zur freien Verfügung in Jerusalem. Fahrt nach Jafo, dem Joppe der Apostelgeschichte: Gang über den Siedlungshü­gel der antiken Stadt und zur Peterskirche. Nach der Apostelgeschichte erweckt hier Petrus das Mädchen Tabita von den Toten (Apg. 9) und erfährt seine Vision über die wahre Reinheit und Unreinheit (Apg10). Anschließend Fahrt nach Tel Aviv: Hotelbezug für eine Nacht.

9.Tag: Mittwoch, 19.06.2019

Früher Transfer zum Flughafen Tel Aviv: Rückflug nach Frankfurt/M.