Sie wollen ihr Kind taufen lassen?

Bild einer Taufe

Das freut uns sehr und auch Sie dürfen sich freuen!
Denn mit der Taufe werden Sie und Ihr Kind gleich vierfach beschenkt:

  • Mit der Taufe wird die Gemeinschaft in der Kirche geschenkt (deshalb taufen wir im Gemeinde-Gottesdienst).
  • Mit der Taufe schenkt Gott neues Leben, wäscht allen Schmutz von der Seele (deshalb Taufen wir mit Wasser).
  • Mit der Taufe wird der Heilige Geist geschenkt, der stärkt, schützt und inspiriert (deshalb legen wir die Hand auf).
  • Mit der Taufe schenkt Gott das ewige Leben (deshalb entzünden wir die Taufkerze an der Osterkerze).

Jesus Christus hat selbst den Auftrag zur Taufe gegeben (Mt 28,18b-20). Diesem Auftrag kommen wir als Kirche gerne nach. Aber wie läuft das nun ab? Wer kann getauft werden? Wo muss ich mich anmelden? Muss mein Kind ein Taufkleid tragen? Antworten auf die häufigsten Fragen finden sie hier — für alle weiteren Fragen gibt es das Taufgespräch.

Wann wird in Hockenheim getauft?
Icon

Jedes Jahr werden 6–8 Tauffestgottesdienste angeboten, jeweils sonntags um 10 Uhr in der Evang. Stadtkirche. Pro Termin werden max. sechs Kinder getauft. Diese Gottesdienste haben eine besondere, festliche und familienfreundliche Liturgie, bei der die Taufen im Zentrum des Gottesdienstes stehen.
Die aktuellen Termine erfahren Sie im Pfarramt.

Können wir auch einen »extra« Taufgottesdienst haben?

Nein, aus zwei Gründen: Zum einen ist es uns unter theologischen Gesichtspunkten wichtig, dass die Taufen im Gemeindegottesdienst stattfinden (s.o.). Zum anderen wäre die Fülle von Taufen pro Jahr in unserer großen Gemeinde organisatorisch nicht als Einzeltermine realisierbar.

Wer tauft unser Kind eigentlich?

Entweder Pfarrer Michael Dahlinger oder Pfarrer Johannes Heck. Denn das sind die beiden Hockenheimer Gemeindepfarrer. Welcher von beiden Pfarrern den Taufgottesdienst gestaltet, erfahren Sie bei der Anmeldung im Pfarramt.

Wie läuft die Taufe ab?

Unsere Tauffestgottesdienste haben eine besondere Liturgie, bei der die Taufen im Mittelpunkt stehen. Die Predigt ist etwas kürzer als sonst und nimmt besonders die Familien in den Blick, die Liedauswahl ist ebenfalls auf Familien abgestimmt.

Der Gottesdienst wird von einer Leinwand-Präsentation begleitet, auf der neben den Liedtexten während des Taufaktes ein Foto des Kindes sowie dessen Taufspruch zu sehen ist. So bekommen auch diejenigen Gäste, die etwas weiter hinten sitzen mit, was vorne passiert.

Können wir uns an der Gestaltung des Gottesdienstes beteiligen?
Icon

Sehr gerne! Im Taufgespräch besprechen wir den Ablauf des Gottesdienstes im Detail mit ihnen. Hier können Sie Liedwünsche einbringen, vielleicht mag auch ein musikalischer Pate oder eine künstlerische Patin einen kleinen Beitrag bringen. Ebenso können sich Eltern und Pat*innen bei den Lesungen und Fürbitten beteiligen.

Eine tragende Rolle spielen sie natürlich beim Taufakt selbst: Einer der Paten hält das Kind über den Taufstein, ein anderer kann z.B. die Taufkerze entzünden und den Taufspruch vortragen.

Gibt es ein Taufgespräch?

Die Taufgespräche finden entweder als Einzelgespräche oder als Gruppengespräche statt. Wenn sie ihr Kind zur Taufe anmelden, werden sie rechtzeitg zu einem Taufgespräch eingeladen. Die Paten dürfen auch gerne am Taufgespräch teilnehmen.

Wo finden wir einen passenden Taufspruch?

In der Bibel — sie ist nach wie vor ein wertvoller Schatz an Worten, die durch das Leben tragen.

Das Portal evangelisch.de hat eine interaktive Auswahlhilfe für Taufsprüche erstellt, die wir empfehlen können: Unter Taufspruch.de finden Sie in drei Schritten den passenden Taufspruch!

Wer kann Taufpate werden?

Paten müssen nicht evangelisch sein - aber sie müssen Mitglieder einer christlichen Kirche sein; genauer gesagt: einer Kirche, die Mitglied in der ACK oder im ÖRK ist. Dazu zählen u.a. die römisch-katholische Kirche sowie die meisten deutschen Freikirchen.

Evangelische Paten müssen konfirmiert sein, generell gilt außerdem 14 Jahre als Mindestalter (gesetzl. Religionsmündigkeit).

Brauchen wir eine Taufkerze?

Eine Taufkerze ist nicht verpflichtend, aber ein sehr schöner Brauch mit symbolischer Bedeutung (s.o.). Viele Eltern überlassen die Gestaltung der Taufkerze den Paten oder tun es selbst.

Wenn Sie sich entscheiden, die Kerze selbst zu gestalten, finden Sie in diesem Artikel gute Anregungen und eine kleine Symbolkunde. Im Pfarramt haben wir »blanko« Taufkerzen vorrätig und leihen Ihnen gerne ein Set mit Wachsplatten zur individuellen Gestaltung.

Welche Dokumente brauche ich zur Anmeldung?

Zur Anmeldung brauchen wir eine Geburturkunde des zu taufenden Kindes. Das Stammbuch bitte nicht im Pfarramt abgeben, sie erhalten zusammen mit der Taufurkunde ein passend gelochtes Einlegeblatt für Ihr Stammbuch.

Wenn ihre Paten nicht evangelisch sind oder nicht in Hockenheim wohnen, brauchen wir von der jeweiligen Wohnortgemeinde eine Paten(befähigungs)bescheinigung. Darin wird bestätigt, dass der Pate / die Patin noch Kirchenmitglied ist.

Darf während der Taufe fotografiert werden?

Ja, aber bitte bestimmen Sie in Ihrem eigenem Interesse EINE Person, die für Sie die Taufe fotografisch festhält. Nichts ist unangenehmer, als wenn das Kind wegen eines Blitzlichtgewitters losschreit oder Ihre Gäste vor lauter durch-den-Sucher-schauen den wichtigsten Moment verpassen. Die Pfarrer stehen ihnen gerne nach dem Gottesdienst noch für ein Foto am Taufstein zur Verfügung.

Muss das Kind ein Taufkleid tragen?

Nein - dieser Brauch ist eher in der katholischen Kirche verbreitet. Deshalb ist es in der evangelischen Kirche natürlich nicht verboten, aber es besteht auch keine Pflicht. Entscheiden Sie einfach selbst. Für uns steht das Kind als geliebtes Kind Gottes im Mittelpunkt, völlig unabhängig von seiner Kleidung.

Müssen wir einen Taufkranz mitbringen?

Nein, einen auf unseren Taufstein passenden Kranz haben wir vorrätig. Da die Taufen im Sonntagsgottesdienst stattfinden, müssen Sie sich auch nicht um Blumenschmuck kümmern.

Noch mehr Fragen?

Wenn jetzt doch noch etwas unklar ist oder Sie eine Frage haben, die hier nicht beantwortet wurde, dann verwenden Sie bitte das Kontaktformular rechts.