Termine

Orgelherbst 2023

Der Orgelherbst hat sich in Hockenheim bereits zu einer festen Größe im musikalischen Jahreskalender etabliert und die Evangelische Kirchengemeinde lädt erneut zu diesem besonderen Konzerterlebnis in die Stadtkirche ein.

Drei klangreiche Orgelkonzerte mit hervorragenden Organisten können in der Evang. Stadtkirche Hockenheim erlebt werden.

8. September • 19:30 Uhr • Kantor Samuel S.N. Cho

Kantor Samuel S.N. Cho Hockenheim wurde 1975 in Busan, der zweitgrößten Stadt Süd-Koreas, geboren und erhielt mit 7 Jahren ersten Klavierunterricht. Er studierte an der Kei- Myung Universität in Daegu mit dem Abschluss »Bachelor of Music«, an der Musikhochschule Freiburg mit dem Abschluss Konzertdiplom
(Künstlerische Ausbildung) und machte anschließend sein A-Examen an der Hochschule für Kirchenmusik in Tübingen.
Schon während des Studiums entwickelte Samuel S.N. Cho eine rege Konzerttätigkeit als Organist und Pianist. Sein Interesse gilt insbesondere der Korrepetiton von Sängern und Chören, was sich in Projekten und der Arbeit mit Chören widerspiegelt: Opera »Nabucco« von G. Verdi, Carmina Burana von C. Orff, zahlreiche Liederabende, regelmäßige Begleitung der Stuttgarter Hymnus- Chorknaben bei Konzerten und auf Tourneen.
Samuel S.N. Cho ist Preisträger verschiedener internationaler Orgelwettbewerbe in Italien, Frankreich, der Schweiz und Deutschland.
Seit 2013 ist Samuel S.N. Cho Kantor an der Evang.Stadtkirche Hockenheim.

Bild von Kantor Samuel S.N. Cho
Kantor Samuel S.N. Cho

15. September • 19:30 Uhr • Bezirkskantor Carsten Wiedemann-Hohl, Wertheim

Bezirkskantor Carsten Wiedemann-Hohl, Wertheim, wurde im hessischen Lauterbach geboren, schon in frühester Kindheit wurde er an den Instrumenten Flöte und Klavier unterrichtet, mit 11 Jahren nahm er seinen ersten Orgelunterricht. Das Trompetenspiel lernte er vorerst autodidaktisch, wurde dann in den Schülerkreis von Landesposaunenwart Ulrich Rebmann aufgenommen.
Im Jahr 2008 begann er das Studium der Evangelischen Kirchenmusik an der Musikhochschule München, welches er im Jahr 2013 mit dem A-Examen und sehr gutem Erfolg abschloss. Außerdem besuchte Wiedemann-Hohl Meisterkurse im Fach Orgel bei Olivier Latry, Almut Rößler, Holger Gehring und Aude Heurtermatte. Als Praktikant an der Dresdner Kreuzkirche (Mentorat Kreuzorganist Holger Gehring) bekam er einen Einblick in die kirchenmusikalische Arbeit an einer der bedeutendsten Kirchenmusikerstellen Deutschlands.
Im Anschluss an das Kirchenmusikstudium begann Carsten Wiedemann-Hohl das Praxisjahr für Kirchenmusiker an der Christuskirche in München bei KMD Andreas Hantke. Parallel zu diesem Praxisjahr studierte er Konzertfach Orgel bei Prof. Harald Feller an der Musikhochschule München, welches er im Jahr 2015 mit dem „Bachelor of Music“ erfolgreich abschloss.
Im September 2014 wurde Carsten Wiedemann-Hohl als Dekanatskantor an die Auferstehungskirche Deggendorf berufen, wo er schon nach kurzer Zeit große Erfolge in der überregionalen Chorarbeit verzeichnen konnte. Den im September 2015 in Stuttgart begonnenen Masterstudiengang Chordirigieren schloss er mit der Note 1,0 im Juli 2017 ab. Parallel zu seinen Aufgaben als Dekanatskantor war er Dirigent der Freien Orchestervereinigung Zwiesel e.V.
Seit April 2022 ist Wiedemann-Hohl als Bezirkskantor in Wertheim tätig.

Bild von Bezirkskantor Carsten Wiedemann-Hohl
Bezirkskantor Carsten Wiedemann-Hohl

22. September • 19:30 Uhr • Domorganist Prof. Johannes Mayr, Stuttgart

Domorganist Prof. Johannes Mayr,  Stuttgart Johannes Mayr (geboren 1963) studierte 1981-1987 katholische Kirchenmusik in Stuttgart, u. a. bei Rudolf Walter, Ludger Lohmann und Willibald Bezler. 1990-2001 wirkte er als hauptamtlicher Kirchenmusiker mit Dekanatsauftrag in Bad Wurzach, 2001 bis 2011 in Stuttgart (St. Fidelis), dort ab 2004 als Regionalkantor. Von 1992 bis 2007 war er als Lehrbeauftragter für liturgisches Orgelspiel/Orgelimprovisation in Augsburg (Leopold-Mozart-Konservatorium/ Musikhochschule Nürnberg-Augsburg) tätig. Seit 2004 nimmt er einen Lehrauftrag an der Tübinger Hochschule für Kirchenmusik für Orgelliteraturspiel und Liturgisches Orgelspiel wahr. Seit 2009 lehrt er Orgelimprovisation an der Stuttgarter Musikhochschule. Seit 2011 ist er Domorganist an der Konkathedrale St. Eberhard Stuttgart. 2015 erfolgte die Ernennung zum Kirchenmusikdirektor, 2018 die Ernennung zum Honorarprofessor.
Als Orgelimprovisator erhielt er zahlreiche Auszeichnungen. Er war Preisträger beim Wettbewerb »Orgelspiel im Gottesdienst« in Rottenburg (1988), beim Südwestfunk-Orgelimprovisationswettbewerb und beim Internationalen Orgel-Improvisationswettbewerb zu zeitgenössischer Kunst »Wandlung der Formen« in Regensburg (jeweils 1998). Erste Preise erhielt er beim Europäischen Orgelimprovisationswettbewerb in Schwäbisch Gmünd (1989), beim Internationalen Orgelimprovisationswettbewerb in Montbrison/Frankreich 1991 und beim Internationalen Orgelwettbewerb »Orgel ohne Grenzen« in Dudelange/Luxemburg 2009.
Einladungen zu Konzerten und Kursen führten ihn in verschiedene europäische Länder sowie nach  Rußland, Südkorea und China.

Bild von Domorganist Prof. Johannes Mayr
Domorganist Prof. Johannes Mayr

Zurück

Pfarramt

Silke Hambsch
  E-Mail schreiben
  0 62 05 94 55-0
  0 62 05 94 55 14
  Kirchenstr. 1 • 68766 Hockenheim
  mo 9 - 12 Uhr | mi 15 - 18 Uhr | fr 9 - 12 Uhr

Impressum Datenschutz

Dienstgruppe

Pfarrer Michael Dahlinger

 E-Mail schreiben
  0 62 05 94 55-17

Diakonin Johanna Hassfeld

 E-Mail schreiben
  0 62 05 94 55-13

Kantor Samuel Cho

  E-Mail schreiben
  062 05 20 84 46 0

Kontaktformular

Bitte addieren Sie 9 und 4.